Medien und Kritik – Das Online Magazin

Fritzl-Nachwehen – Bojan Pancevski gegen "Österreich"

Posted in Medienrecht, Termindienst by Pangloss on 21. Juli 2009

(Wien, im Juli 2009) Paradox: Von Josef Fritzl hört man nur, dass er verfällt. Nun hört man nur mehr von den „Fritzl“-Autoren. Diese fallen auch um – um ihre hoch angesetzten Themen. Nun aber nochmal ein „Fritzl“-Prozess. Endlich einmal nicht eingeleitet von den „Fritzl-Angehörigen“. Sondern von einem Fritzl-Biografen. Mit den „üblichen Verdächtigen“, die als Zeuge gehen.

+++

  • 22. Juli 2009, 11 Uhr 15, Saal nb. § 9 MedienG (Gegendarstellung)
    Geschäftszahl: 095 Hv 45/09x
    Richterin: Mag. Karin BURTSCER
    ASt: Bojan PANCEVSKI (Journalist bei TIMES, London)
    AStV: Dr. Michael RAMI
    AG: Österreich Medien GmbH (Tageszeitung ÖSTERREICH)
    AGV: RAe BERGER, SAURER, ZÖCHBAUER
    4 Zeugen:
    Michael LEDIG
    RA Dr. Christoph HERBST (Fritzl-Kinderkläger, ÖVP-nahe)
    Wolfgang HÖLLRIEGL (Chefschlagzeilenmann der Zeitung „Österreich“; Ressortleiter „Chronik“)
    Bojan PANCEVSKI (Sunday TIMES, London)

+++

Recommended:

Buch zu Josef Fritzl werthaltig – „Österreich“ muss Gegendarstellung bringen (22. Juli 2009)

Marcus J. Oswald (Ressort: Termindienst, Medienrecht)

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: